Kunst in alten Gefängniszellen «Tatort Komturei», Tobel (TG)

Installation «Seelischer Tod»

Kunst in alten Gefängniszellen «Tatort Komturei», Tobel (TG), 2009
Installation «Seelischer Tod»
von Ursula und Anna Knechtle-Beerle

Installation mit Holz, Stahlbändern, Draht, Gips, Pflastersteinen und einem Sarg

Die Kunstwochen «Tatort Komturei» machen Gewalt zum Thema in der Komturei Tobel. Harmlos sind die Positionen nie, auch nicht die unscheinbaren. Gewalt schmerzt; sie kann tödlich sein. Gewalt ist allgegenwärtig, auch in scheinbar harmloser Gestalt. Erlittene Gewalt kann gerächt oder verziehen werden; ungeschehen machen lässt sie sich nicht. In der Komturei Tobel sind immer wieder Konflikte ausgetragen worden, und als sie Thurgauer Staatsgefängnis war, eineinhalb Jahrhunderte lang, ist in den Zellen Gewalt gesühnt worden. Jetzt haben sich Künstler auf die Komturei eingelassen und sie für wenige Wochen zu einem Ort des Nachdenkens und der Versöhnung gemacht.
Quelle: THURGAUER ZEITUNG Montag, 27. Juli 2009